Boavista – die Sahara im Atlantik

Die sandige und ebene Insel Boavista wird sehr stark durch die trockenheißen Saharawinde beeinflusst. Vor allem die Wanderdünen und weitläufigen Palmenoasen im Norden und Westen der Insel brachten der Insel den Beinamen „Sahara im Atlantik“. Eine fantastische Landschaft!

Reisen nach Boavista

Boavista ist umgeben von weißgoldenen Sandstränden von bis zu 22 km Länge mit türkisfarbenem Wasser, wie den Stränden Praia de Santa Monica im Südwesten oder Praia das Chaves im Westen der Insel. 

Das touristische Angebot für Besucher auf Boavista konzentriert sich vor allem auf den Hauptort Sal Rei. Der Ort wurde erst im 19. Jahrhundert gegründet. Großzügige Kolonialbauten erinnern noch heute an die florierenden Zeiten, als durch die Salzgewinnung Wohlstand auf Boavista herrschte.

Am Praia das Gatas können Sie mit Glück Wale und Delfine beobachten. Zu empfehlen sind auch Ausflüge in die Dünenfelder und Dattelhaine der Insel.

2007 wurde auf Boavista der dritte internationale Flughafen des Archipels eröffnet. Die Insel liegt nur 20 Flugminuten von Sal entfernt und ist somit heute gut zu erreichen.

Wichtig ist uns, dass nach Ihrem Besuch auf der Insel etwas bleibt: Fernab der großen All-Inclusive-Hotels arbeiten wir vor Ort eng mit privaten Hotels und Pensionen zusammen, damit die Bewohner der Insel an den Vorteilen des Tourismus teilhaben.

Medium boavista kp  9 Medium boavista kp  11