CSR und Nachhaltigkeitsbericht

Nachweislich nachhaltig - REISEN MIT SINNEN

Seit der Gründung von REISEN MIT SINNEN ist Nachhaltigkeit in Hinblick auf Umwelt- und Sozialverträglichkeit grundlegender Bestandteil unseres Konzeptes und unserer Reisen.

In den vergangenen Jahren sind wir den CSR-Zertifizierungsprozess mehrmals durchlaufen und haben unser Unternehmen intern sowie extern geprüft und mit den Kriterien und Standards abgeglichen. 

Dies zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und die Nachhaltigkeit im Tourismus stark in unser Unternehmen verwurzelt ist.

Im CSR-Prozess werden alle wichtigen Firmenbereiche entlang der gesamten Wertschöpfungskette auf Nachhaltigkeitskriterien hin überprüft. Ein Zertifizierungsrat unabhängiger Fachleute aus Tourismus, Wissenschaft, Politik sowie Umwelt- und Entwicklungshilfe-Organisationen prüft in einem weiteren Schritt die Nachhaltigkeitsberichte anhand von festgelegten Schlüsselindikatoren, wie z. B. dem durchschnittlichen CO2 -Verbrauch pro Reisegast und Tag. Wurden alle Anforderungen erfüllt, erhält das Unternehmen abschließend das Zertifikat „CSR-Tourism-Certified“. Der gesamte Vorgang wird mindestens alle drei Jahre wiederholt, um zu gewährleisten, dass sich ein Unternehmen nicht auf den Lorbeeren ausruht. 

Dank des CSR-Siegels können Sie als Kunde nun Reiseveranstalter erkennen und auswählen, die neben ökonomischen auch soziale und ökologische Ziele in ihrem Handeln und ihren Angeboten verfolgen. 

Kriterienkatalog des forum anders reisen e.V.

CSR-Bericht 2011

CSR-Bericht 2014

 

NACHHALTIGER TOURISMUS MIT ZUKUNFT

Forum anders reisen

Gemeinsam Ziele erreichen Das forum anders reisen e.V. ist ein Verband kleiner und mittelständischer Reiseveranstalter, der sich aktiv für eine sinnvoll gestaltete Zukunft im Tourismus einsetzt. Die etwa 130 Mitglieder legen bei ihren Produkten Wert auf die Belange der Umwelt und der Menschen in den bereisten Ländern. REISEN MIT SINNEN war von Anfang an, seit 1998, bei der Entwicklung des Verbandes beteiligt. Der REISEN MIT SINNEN-Gründer, Kai Pardon, ist Vorstandsmitglied. Wir erfüllen den strengen Kriterien­katalog für ein umweltgerechtes und sozialverantwortliches Reisen und 
plädieren, wie inzwischen über 120 Unternehmen, für einen auf Nachhaltigkeit aufgebauten Tourismus mit besonderer Qualität.
Die Mitglieder im „forum anders reisen“ streben eine Tourismusform an, die langfristig ökologisch tragbar, wirtschaftlich machbar sowie ethisch und sozial gerecht für ortsansässige Gemeinschaften sein soll. Dies ist unsere Definition des Tourismus der Zukunft!

 

Ökologisch und sozial

REISEN MIT SINNEN integriert schon seit Gründung soziale oder naturschutzorganisierte Projekte weltweit. Wir möchten unserer 
Verantwortung gerecht werden und Zeichen setzen. Zu unseren Partnern gehören u.a. das  Przewalski-Pferde-Projekt in der Mongolei, das Oceano und M.E.E.R. Projekt auf La Gomera und das Tartu-Schildkrötenprojekt auf São Tomé.
Auf den Kapverdischen Inseln haben wir mit vista verde tours erfolgreich eine eigene Niederlassung aufgebaut. Dort unterstützen wir neben Schildkröten­projekten auch einige Sozialprojekte, wie eine Krankenstation auf Fogo, ein Kinderprojekt auf Santiago oder ein Schulprojekt auf Santo Antão.

 

Klimaschutz - Prima Klima mit atmosfair

Ein wichtiges Projekt, das auf Initiative des Forums in Zusammenarbeit mit 
dem Bundesumweltministerium entstand, ist atmosfair. Es ist uns ein Herzensanliegen, dieses wichtige Projekt zu unterstützen, das 2003 entstanden ist. Solange keine klimafreundliche Alternative zum Fliegen ins entfernte Reiseland vorhanden ist, können Flugpassagiere mit atmosfair die Klimagase ihrer Flugreise kompensieren. Durch eine freiwillige Zahlung können Sie dazu beitragen, die beim Fliegen entstandenen Schadstoffemissionen durch Einsparungen an anderer Stelle zu kompensieren.

REISEN MIT  SINNEN geht im Klimaschutz voran

Gemeinsam mit Ihnen tun wir was. In Europa und bei unseren weltweiten LuxusNaturReisen fliegen und reisen wir ab jetzt in Grün. Jeder Flug verursacht eine Menge CO2. Ein Flug nach Asien zum Beispiel verursacht dreimal so viel wie ein Jahr Autofahren. Und nicht nur das, wir gleichen auch jede Busfahrt, jeden Bootsauflug und jede Zugfahrt aus. Nur die Ochsenkarrenfahrt, die können wir nicht kompensieren. So ist Ihr Flug ins Zielgebiet und das Landprogramm klimafreundlich.

 

Das Fliegen wirkt sich besonders negativ auf unser Klima aus. Unsere und Ihre Kompensationszahlungen kommen vor allem dem Energiesparprojekt „Neue Energie für Nepal“ zu Gute. Dem Klima ist es gleich, wie und wo es geschützt wird. Hauptsache, es passiert.
(Weitere Informationen siehe www.atmosfair.de).

Das Energiesparprojekt „Neue Energie für Nepal“
Nach den verheerenden Erdbeben im April und Mai 2015 in Nepal unterstützt atmosfair den Wiederaufbau von Schulen, Krankenstationen, touristischen Infrastrukturen sowie privaten Haushalten mit erneuerbaren Energien. Je nach Bedarf vor Ort sollen dabei Solar-Panels für Strom, Biogasanlagen und effiziente Öfen zum Kochen sowie solare Warmwasseranlagen zum Einsatz kommen.
Mit Ihrer Spende möchten atmosfair und REISEN MIT SINNEN sowohl die Soforthilfe in den Notunterkünften mit mobilen Energieträgern als auch die längerfristige Instandsetzung der Energieversorgung durch erneuerbare Energien finanzieren. Ziel ist es, so den energetischen Wiederaufbau Nepals mittels CO2-armen und ressourceneffizienten Technologien zu unterstützen. atmosfair führt dieses Projekt gemeinsam mit dem forum anders reisen, REISEN MIT SINNEN und bestehenden Projektpartnern vor Ort durch. So ist garantiert, dass die
Hilfe schnell und praktisch ankommt.

 

Kinderschutz im Tourismus

REISEN MIT SINNEN  bekennt sich ausdrücklich zum Schutz der Kinder vor sexueller und wirtschaftlicher Ausbeutung in den Reisedestinationen. 2014 haben wir ganz offiziell den Code of Conduct unterschrieben. Ziel der Mitgliedschaft im Code ist die systematische Einbindung spezifischer Maßnahmen in das Unternehmen. Dabei geht es auch um die Informationsweitergabe und Sensibilisierung unserer Gäste und Partnern in den Ländern. Wir möchten Ihnen einen Weg aufzeigen, wie Sie als Reisender reagieren können, wenn unterwegs ein Verdacht aufkommt. Viele Augen sehen mehr!

Medium far logo f r website Medium tourcert logo f r website Medium atmosfair bild f r website Medium ecpat logo f r website Medium shutterstock 1099422614 Medium 7 shutterstock 669123106